Pflegehelfer/in in Alten-und Krankenhauspflege

200 Stunden intensiv

Zielgruppen

  • Arbeitsuchende oder arbeitslose Pflegeinteressierte mit Berufsabschluss oder abgebrochener Berufsausbildung
  • sowie Quereinsteiger mit sozialen Engagement, Berufswiedereinsteiger/-innen

Start

23.02.2022

Abschluss:

Zertifikat Pflegehelfer und Infektionsschein

Kosten

1200,00€ (nach BKDS)

Förderung durch Agentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherung möglich

Zugangsvoraussetzungen:

mindestens einfacher oder erweiterter Hauptschulabschluss – Gute Deutschkenntnisse – physische und psychische Belastbarkeit

Dozentin

Marja Gieschen

Maßnahmeziel

In vertretbar kurzer Zeit sollen Menschen ausgebildet werden, die eine fachlich kompetente Verbindung zwischen Patient und Pflegefachkraft herstellen.

Die aktuelle Situation zeigt die zwingende Notwendigkeit, in kürzester Zeit gerade qualifizierte  Pflegehelfer zur Verfügung zu stellen, die sich gut vorbereitet in Pflegetechniken, Anatomie, Physiologie, etc. in das große Aufgabenfeld der Pflege einbringen können.

Weiterhin sollte diese Maßnahme auch die Möglichkeit zur Weiterqualifizierung bieten.

 Inhalte:

  1. Pflege: 40 UE
  2. Ernährung/Haushaltsführung: 16 UE
  3. Anatomie: 16 UE
  4. Gerontopsychiatrische Erkrankungen: 24 UE
  5. Krankheitslehre: 24 UE
  6. Recht: 16 UE
  7. Sterben, Trauer, Tod: 16 UE
  8. Kommunikation: 16 UE
  9. Erste-Hilfe-Kurs: 16 UE
  10. Infektionsschein: 16 UE

Ausstattung:

  • 12 mit Laptops ausgestattete PC-Plätze
  • Fachliteratur
  • Versorgung im Haus möglich