20200115_25JahreBildung-mediencollege_the-strategy-win-champion-the-championship.jpg

Was unsere Kurse erfolgreich macht!

02.02.2020
Seit 25 Jahren machen wir Bildung. Eine Erfolgsgeschichte, die wir fortschreiben wollen.

Gastbeitrag von Jürgen Grimmer, Prokurist HerderCampus

1993 begann unser Team mit Kursen für Studenten*innen im Bereich Mediendesign. Dies war damals ein Schlagwort, mit dem kaum einer etwas anzufangen wusste. Auch was die Inhalte betraf. Denn wer kannte schon das Internet bzw. konnte es anwenden?

 

Was war besonders?

Schon damals haben wir im Team geschaut, was Studenten*innen für Lehrinhalte vorgesetzt bekommen und wie wir diese mit wirklich sinnvollen Inhalten, zur neuen Technologie ergänzen können. Unterstützt von unseren Dozenten, die recht genau wissen, wie sich Dinge zukünftig entwickeln können, entwarfen wir innovative, neuartige Lerninhalte, für die individuelle berufliche Entwicklung.  

 

Und heute?

Auch heute entwickeln wir neue Lerninhalte nach dem selben Prinzip. Noch immer schauen  wir, wie sich die Gesellschaft entwickelt. Welche Bedürfnisse, welche Interessen die Menschen haben, was ihnen wichtig ist und wie wir sie begleiten können.

Viel mehr noch als vor 20 Jahren, geht es um die individuellen Inhalte, die es zu vermitteln gilt. Wir möchten Menschen abholen und begleiten. In Kursen wie Cinema 4D, Gamification, VR, und Motiondesign vermitteln wir auf vielfältige Weise, dieses Know - How und helfen in der eigenen beruflichen (Weiter-) Entwicklung.

In unserer Berufsfachschule mediencollege Berlin und unseren Herder Institut - Kursen, setzen wir dies Tag für Tag um.

Die Bindung mit unseren Schülern*innen und Teilnehmern*innen, teilweise über Jahre hinweg, ist sehr intensiv.

Dabei sind wir nicht nur Ausbilder, sondern auch Mentor. Zeigen Wege auf und ermutigen.

 

Gibt es grundlegend Neues?

Natürlich! Den Gamification Ansatz sehen wir grundlegend neu von der Betrachtungsweise her. Hier werden verschiedene Elemente des menschlichen Wirkens aufgegriffen, die wir so gar nicht einordnen können. Es geht um Empathie, das Aufeinander - Zugehen, Analyse und Strategie. Aber eigentlich geht es immer darum, wie wir als Einzelner ein Bestandteil, des Ganzen sein können. In welcher Form auch immer.

JG

 

Bildquelle: pixabay, CC0 / Pexels

Kommentare

Weitere Artikel

Drapieren - Eine wunderschöne & kreative Art Mode zu gestalten!

Drapieren - Eine wunderschöne & kreative Art Mode zu gestalten!

Mit Drapieren wird das Legen von Stoffen oder Schnittteilen in weiche Falten bezeichnet. Dadurch können bestimmte Körperformen heraus modelliert oder Betonungen erreicht werden. Hierbei handelt es sich um eine Technik, die jeder mit einem Stück Stoff und Lust am Entwerfen erlernen kann.

Tumordokumentation - Forschung unterstützen - Leben retten!

Tumordokumentation - Forschung unterstützen - Leben retten!

Krebs ist leider eine sich stetig ausbreitende Volkskrankheit. Damit wir diese jedoch besser verstehen und behandeln können, gibt es mehrere Ansätze. Für jeden einzelnen Kranken ist die medizinische Behandlung entscheidend. Wichtig für eine kontinuierliche Verbesserung, ist die Forschung und Entwicklung neuer Behandlungsmethoden. Um die Entwicklung beurteilen zu können, etablierte sich die Tumordokumentation, welche jetzt die bundesweite Erfassung von Tumordaten beinhaltet.

Digital Painting - Vom Farbe aufnehmen bis zum richtigen Pinselschwung!

Digital Painting - Vom Farbe aufnehmen bis zum richtigen Pinselschwung!

Als Digitales Zeichnen / Malen (Digital Painting) wird die Erstellung von Bildern auf dem Tablet oder am Computer mit Hilfe einer Grafiksoftware und Eingabegeräten bezeichnet. Der Eindruck traditioneller Zeichentechniken wie zum Beispiel Ölmalerei, Impasto (ist eine Maltechnik, bei der die Farben sehr dick aufgetragen werden) oder Aquarell, kann damit imitiert werden.

Gesundheit - Für ein langes & glückliches Leben!

Gesundheit - Für ein langes & glückliches Leben!

An der eigenen Gesundheit möchte wohl niemand sparen. Natürlich hört sich das selbstverständlich an. Doch damit ist nicht nur gemeint, dass wir in beide Richtungen schauen sollten, bevor wir eine Straße überqueren. Obwohl auch das unverzichtbar ist, um unversehrt auf der anderen Seite anzukommen.